Susanne Hospes (Mitte) freut sich, dass von ihrer Spende ein Kind ein Jahr lang zur Schule gehen kann. Mit ihr freuen sich Krankenhausobe-rin Therese Schneider (rechts) und Heilerziehungspflegerin Alina Schütz. Foto: Andrea Schulze

Einem Kind für ein Jahr den Schulbesuch finanziert

Susanne Hospes (Mitte) freut sich, dass von ihrer Spende ein Kind ein Jahr lang zur Schule gehen kann. Mit ihr freuen sich Krankenhausobe-rin Therese Schneider (rechts) und Heilerziehungspflegerin Alina Schütz. Foto: Andrea Schulze

Spende für den Verein Müllkinder von Kairo

Waldbreitbach. „Mit Ihrer Spende kann ein Kind im Müllgebiet von Ezbeth el Nakl in Kairo ein Jahr lang zur Schule gehen, bekommt Schulkleidung und tägliche Mahlzeiten“, freut sich Therese Schneider. Die Krankenhausoberin des Marienhaus Klinikums Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach dankte Susanne Hospes, die dem Verein „Müllkinder von Kairo“ Mitte September eine Spende von 76 Euro überreichte.

Susanne Hospes lebt im Marienhaus Klinikum Haus St. Antonius in Waldbreitbach und hat unter Anleitung der Heilerziehungspflegerin Alina Schütz Kissenbezüge, Lavendelsäckchen und Beutel zum Verpacken von Geschenken genäht. Das viermonatige Nähprojekt war ein voller Erfolg. Beim Frühlingsfest hat Susanne Hospes die Handarbeiten verkauft. Die Hälfte des Erlöses hat sie jetzt gespendet, um einem Kind, am liebsten einem Mädchen, im Müllgebiet von Kairo ein besseres Leben zu ermöglichen.