Der Kinderchor und der Jugendchor Oberwesel unter der Leitung von Lukas Stollhof traten am späten Samstagnachmittag zugunsten der Müllkinder von Kairo auf. Foto: Heribert Frieling

Kinder sangen für Kinder und begeisterten ihr Publikum

Der Kinderchor und der Jugendchor Oberwesel unter der Leitung von Lukas Stollhof traten am späten Samstagnachmittag zugunsten der Müllkinder von Kairo auf. Foto: Heribert Frieling

Neuwied. Fürwahr, es war ein besonderes musikalisches Erlebnis. Der Kinderchor und der Jugendchor Oberwesel unter der Leitung von Lukas Stollhof begeisterten am späten Samstagnachmittag ihr Publikum in der Pfarrkirche St. Michael in Neuwied-Feldkirchen. Gewinner des Tages war der Verein Die Müllkinder von Kairo e.V.; denn die Besucherinnen und Besucher – die Pfarrkirche war bis auf den letzten Platz besetzt – öffneten großzügig ihr Herzu und ihr Portemonnaie und spendeten rund 2.400 Euro für den guten Zweck.

Die Kinder und Jugendlichen aus Oberwesel sangen bekannte, aber auch viele neue Lieder; und dass ihnen Singen Freude macht, das war in jedem Moment zu spüren. Weshalb auch der Funke rasch aufs Publikum übersprang. Dazu mag auch beigetragen haben, dass das Konzert für Lukas Stollhof ein Heimspiel war; denn hier in Feldkirchen ist er groß geworden und St. Michael war seine Heimatgemeinde. Seit gut zehn Jahren ist er Regionalkantor für das Bistum Trier und Leiter der Fachstelle für Kirchenmusik in Oberwesel. Und hat es in besonderer Weise geschafft, Kinder und Jugendliche für den Chorgesang zu gewinnen. So sangen Kinder (aus Oberwesel) für Kinder (in Kairo). Die Besucherinnen und Besucher des Konzertes in der Pfarrkirche St. Michael dankten es den jungen Künstlern mit lang anhaltendem Applaus und großzügigen Spenden.

Der Verein Die Müllkinder von Kairo e.V. unterstützt seit vielen Jahren eine koptische (also christliche) Ordensgemeinschaft, die sich im Müllgebiet von Ezbet el Nakl um die Gesundheitsversorgung der Menschen und um die Erziehung und Bildung der Kinder und Jugendlichen kümmert.